Klassenfahrt Paris

Die besten Reiseangebote, Tipps zum Programm und die Finanzierung eurer Klassenfahrt nach Paris – hier findet ihr die wichtigsten Infos

mit-fundmate-auf-klassenfahrt-in-paris

Klassenfahrt Paris finanzieren mit FUNDMATE

Ihr wollt eure Klassenfahrt Paris gemeinsam finanzieren und risikofrei Geld fĂŒr eure Klassenkasse sammeln?

Dann startet als Klasse eine Fundraising-Aktion mit FUNDMATE und sammelt einfach und mit viel Spaß mehr als 1.000 € fĂŒr eure Reise! 

So funktioniert's

aktion-anmelden

FUNDMATE-Aktion
starten

Kostenloses Infopaket bestellen & erhalten, Gruppe informieren und Aktion online anmelden.

bestellungen-sammeln

Produkt-Bestellungen aufnehmen

UnterstĂŒtzer:innen im Freundes- und Bekanntenkreis suchen und Bestellungen aufnehmen. Es können viele nachhaltige Produkte zur UnterstĂŒtzung eures Projekts ausgewĂ€hlt werden.

geld-einsammeln

Produkte verteilen
& Geld einsammeln

Die gelieferten Produktboxen an eure UnterstĂŒtzer:innen verteilen und das Geld einsammeln. 

4 €* pro Box gehen direkt in eure Kasse! 

allgemeines_rezensionen

Erfahrungen mit FUNDMATE

4,9/5

Mehr Meinungen findest du auf Ekomi und Google.

<
"Das Konzept von FUNDMATE ist genial. Und die AusfĂŒhrung noch genialer! Bei uns hat alles reibungslos funktioniert und sobald man Fragen hatte, war die telefonische Auskunft super freundlich und hilfsbereit. [...]"
Christian
Bewertung auf Ekomi
"Wir haben ĂŒber 1.000 € fĂŒr unsere Klassenkasse mit diesem tollen Projekt verdient. [...] Ich als Klassenlehrerin bin froh, dass ich diese Aktion mit meiner Klasse gemacht habe und bis jetzt habe ich sehr viele positive RĂŒckmeldungen bezĂŒglich der Produkte bekommen. [...]"
Alexandra
Bewertung auf Google
"Ich habe mit meiner Klasse bereits zum 3. Mal mitgemacht und war wie immer super zufrieden 😀 [...] Ich werde auf jeden Fall wieder mitmachen!!!!! Kann es nur jedem empfehlen."
Uhrmel
Bewertung auf Google
"Eine super tolle Aktion, um Geld zu sammeln und gleichzeitig hochwertige Produkte zu bekommen. [...] Ein tolles Team steckt dahinter!!! SUPER. [...]"
Selina
Bewertung auf Ekomi
"Mit der Abwicklung, dem Service, der QualitÀt und dem netten Kontakt bin ich voll zufrieden und werde sicher wieder eine Aktion mit unserer Schulklasse starten. Habe nur gute Erfahrungen gemacht [...]."
Andrea
Bewertung auf Google
>

Klassenfahrt Paris: Angebote im Vergleich

Wir haben euch die 4 interessantesten Anbieter fĂŒr Klassenfahrten nach Paris zusammengesucht. 

Bei manchen könnt ihr komplett vorbereitete Pakete inklusive Programm und FĂŒhrungen buchen. Andere Anbieter lassen euch die Wahl, damit ihr euch euer eigenes Abenteuer zusammenstellen könnt. Was ist euch am Liebsten?   

Angebot von Herolé

HerolĂ© bietet verschiedene Reisepakete nach Paris an: Neben der Basisvariante mit zubuchbaren Programmpunkten gibt’s auch die Kunstliebhaber-Version. 

Inbegriffen ist hier nicht nur die Busanreise und Übernachtung im Hotel nach Wahl, sondern auch Reservierungen im Louvre und im MusĂ©e d’Orsay mit kostenlosem Eintritt. 

Preislich liegt HerolĂ© fĂŒr 5 Tage bei etwa 330 € pro Person. Zubuchbar sind in allen Reisevarianten FĂŒhrungen, Bootsfahrten auf der Seine oder auch Reservierungen in Versailles.  

Angebot von CTS Reisen

CTS Reisen hat ein Reisepaket vorbereitet, mit dem ihr in 4 Tagen Paris und Versailles erkunden könnt. Ein kleines Highlight ist dabei das Ticket zur Fly View Paris, einem Flugsimulator mit 360°-Kino, das euch die Skyline von Paris in der Vogelperspektive zeigt.

Der Preis fĂŒr die Reise richtet sich ganz nach eurer Wahl der Verkehrsmittel und Hotels. Mit dem Fernbus seid ihr mit knapp 100 € pro Person dabei, die Flugreise kostet hingegen etwa 220 €. Dazu kommen hier aber noch die Hotels, deren Preise auf Anfrage zu ermitteln sind.   

Angebot von Jugendtours

Bei Jugendtours liegt das Besondere in den Rahmenbedingungen der Klassenfahrt Paris: Zubuchbare Verpflegung in fast allen wÀhlbaren Hotels und eine kostenfreie Stornierung bis 2 Stunden vor Reisebeginn.

Ansonsten Ă€hneln die inhaltlichen Leistungen dieses Anbieters denen der anderen: Reisemittel und Unterkunft sind frei wĂ€hlbar, genauso wie Programmpunkte, z. B. Museumsbesuche und der Besuch des Eiffelturms. 

Preislich beginnen die Angebote von Jugendtours bei etwa 90 € pro Person, allerdings exklusive aller zusĂ€tzlichen Leistungen wie Verpflegung und Programmpunkte.  

Angebot von SuperKlassenfahrten

SuperKlassenfahrten bietet als einziger Anbieter in seinem Programm auch einen Tagesausflug zum Disneyland Paris an. WĂ€hlbar ist dabei der Freizeitpark oder auch der Besuch der Walt Disney Studios inklusive Backstage-Tour. 

Außerdem könnt ihr StadtfĂŒhrungen und Museumsbesuche zubuchen sowie die Reiseart und euer Lieblingshotel auswĂ€hlen. 

Pro Person kommen dabei fĂŒr 4 – 5 Tage Reisedauer Kosten von knapp 200 € bis 320 € auf euch zu. Das hĂ€ngt natĂŒrlich von der Wahl eurer Unterkunft und eures Programms ab.  

Anreise & Unterkunft in Paris

Paris ist auf dem Landweg sehr gut zu erreichen – und das von ganz Deutschland aus. Hier findet ihr Anreisemöglichkeiten und UnterkĂŒnfte fĂŒr eine stressfreie und unvergessliche Klassenfahrt nach Paris!

Anreise fĂŒr die Klassenfahrt nach Paris

Busreise: Mit dem Bus ist die Anreise dann ratsam, wenn ihr nicht gerade in Norddeutschland startet. Von den westlichen BundeslĂ€ndern dauert es mit dem Bus nur 5 – 7 Stunden nach Paris. 

Das sitzt ihr locker ab – und habt dann den Bus parat, wenn ihr fĂŒr AusflĂŒge ins Pariser Umland fahren möchtet. Auch preislich ist die Reise mit dem Bus lukrativ, also definitiv eine Überlegung wert.

Zugreise: Der TGV nach Paris startet direkt von Freiburg, Straßburg oder auch Frankfurt. Vor Ort seid ihr in weniger als 3 Stunden und die Kosten belaufen sich auf unter 50 € pro Person, wenn ihr frĂŒh genug bucht. 

Solltet ihr aus dem Osten oder Norden Deutschlands starten, könnt ihr einfach die Strecke nach Frankfurt mit dem ICE zurĂŒcklegen.

Flugreise: Flugreisen nach Paris sind zwar möglich, aber da die Französische Hauptstadt so nah ist, lohnt sich der zeitliche Aufwand kaum. Ihr mĂŒsst schließlich das Warten bei der Security, am Check-in und am Gate sowie die Anreise zum Flughafen mitkalkulieren. 

Es kann also sehr gut sein, dass die Tickets zwar gĂŒnstiger sind, aber ihr mit dem Zug schneller seid. Die Umwelt dankt es ebenfalls, wenn eure Wahl auf Zug oder Bus fĂ€llt!

Unterkunft in Paris

Hostel und Jugendherbergen: Pariser Hostels und Herbergen sind zentral gelegen und oft auch in der NĂ€he einer MĂ©tro-Station positioniert, damit ihr schnell zu allen Highlights der Stadt kommt. Sie verfĂŒgen ĂŒber KĂŒchen und GemeinschaftsrĂ€ume, in denen ihr nach einem langen Tag gemeinsam Zeit verbringen könnt.


Hotels: Hotels sind durch ihre Einzel- oder Doppelzimmer und fehlenden AufenthaltsrĂ€ume meistens eher fĂŒr Individualreisende. Das bedeutet meistens auch höhere Kosten fĂŒr euch, denn ihr könnt euch nicht in GemeinschaftskĂŒchen selbst verpflegen. DafĂŒr bergen Hotels oft mehr Komfort und Service.

Fancy! Im Hotel Hospitel könnt ihr in einem alten Krankenhaus ĂŒbernachten, das es schon seit dem Jahr 651 gibt. Neu aufgebaut wurde das Hospital das letzte Mal im 18. Jahrhundert!

Klassenfahrt Paris: Programm

Paris hat fĂŒr Schulklassen so einiges zu bieten. Gerade die Kunstliebhaber:innen unter euch werden hier ganz bestimmt auf ihre Kosten kommen – aber auch fĂŒr Geschichtsfans oder Flohmarktbegeisterte haben wir spannende Programmpunkte parat! 

Lasst euch von unseren 5 Programm-Tipps inspirieren.

MusĂ©e du Louvre, MusĂ©e d’Orsay

Der Louvre war frĂŒher der Sitz der Krone und ist schon seit dem 18. Jahrhundert das Heim der riesigen französischen Kunstsammlung. Das GebĂ€ude hat vier FlĂŒgel und wenn ihr jedes Werk in diesem Bau angemessen besichtigen wolltet, wĂŒrdet ihr wahrscheinlich Wochen brauchen. 

Highlights wie die Mona Lisa oder auch die Venus von Milo, restaurierte GemĂ€cher der Könige und altrömische SchmuckstĂŒcke ziehen tĂ€glich ganze Trauben an Menschen an. FrĂŒh da sein – mit Plan und vorbestellten Tickets!

Tipp: EuropĂ€ische BĂŒrger:innen unter 25 (also auch SchĂŒler:innen) mĂŒssen keinen Eintritt zahlen. Also los! So eine Menge an Kultur gibt es selten kostenlos. Und danach winkt ein CrĂȘpe auf der anderen Seite der Seine.

Les Catacombes de Paris

FĂŒr Menschen, die sich gerne gruseln, sind die Katakomben ein Traum. Beim Bau der tief nach unten reichenden MĂ©tro Station mit Einkaufszentrum Les Halles stießen die Bauarbeiter auf menschliche Gebeine. 

Man hatte einen alten Stadtfriedhof aus dem 18. Jahrhundert ausgegraben. Um die Totenruhe beizubehalten und dennoch weiter bauen zu können, hat man dann die Knochen einfach umgebettet – und die Knochen einfach in leerstehende Gewölbekeller geschichtet. Beeindruckend, aber nichts fĂŒr schwache Nerven!

Irritierend: Am Ausgang werden eure Taschen kontrolliert. Es kam also wohl schon vor, dass Gebeine mitgenommen wurden. Da hatte jemand einen ungewöhnlichen Geistesblitz fĂŒr die heimischen vier WĂ€nde – kommt nicht auf blöde Ideen. 

Ausflug nach Versailles

Versailles ist der wohl berĂŒhmteste Landsitz einer Königsfamilie ĂŒberhaupt, denn der Sturm auf Versailles war einer der dramatischen Höhepunkte der französischen Revolution. Dieser Programmpunkt kann also super in den Geschichtsunterricht integriert werden. 

Das pompöse Schloss kann inklusive GemÀcher und dem Garten besichtigt werden. Bis zum 25. Lebensjahr ist der Eintritt kostenfrei.

Fun Fact: Im Garten gibt es riesige Wasserbassins, in denen fĂŒr die Könige aufwĂ€ndige TheaterstĂŒcke mit Segelbooten aufgefĂŒhrt wurden. Man kann heute mit Booten selbst darauf herum rudern.

GrĂ¶ĂŸter Flohmarkt der Welt

Etwas außerhalb der Stadtmitte liegt der grĂ¶ĂŸte Flohmarkt der Welt, der MarchĂ© aux Puces de Paris Saint-Quen. Neben klassischen StĂ€nden mit AntiquitĂ€ten haben sich hier auch Kunsthandwerker:innen angesiedelt, die ihre Werke verkaufen. 


Der Markt erstreckt sich ĂŒber ganze StraßenzĂŒge und hĂ€lt allerlei Kurioses bereit. Zum Beispiel kleine Schatullen aus Muscheln gefertigt oder Wandschmuck aus alten Rollschuhen. Super fĂŒr einen unterhaltsamen Spaziergang!

Tipp: Der Markt besteht aus vielen kleinen MĂ€rkten, die sich auf Antike Einrichtung, Second Hand Bekleidung, SammlerstĂŒcken oder auch Waffen besteht. Am Besten, ihr macht euch Gedanken, was ihr interessant findet. Denn sonst verliert ihr euch in den ĂŒber 3.000 StĂ€nden!

Unsere Geheimtipps 

FĂŒr eine kleine grĂŒne Auszeit könnt ihr auf stillgelegten Gleisen spazieren. Die Promenade PlantĂ©e beim Place de la Bastille fĂŒhrt auf einer ehemaligen Bahntrasse entlang und ist eine nur 10 Meter breite, aber sehenswerte kleine Gartenanlage mitten im Stadttrubel.

Wenn ihr zum Montmartre hinauf wollt, tut das frĂŒh. Auf dem HĂŒgel mit der schönen Kirche SacrĂ© Coeur ist schon Mittags unheimlich viel los. Empfehlenswert ist es, die Kuppel der Kirche zu besteigen und von dort aus den wunderschönen Blick ĂŒber Paris zu bestaunen. 

Auf dem Weg dorthin kommt ihr ĂŒbrigens auch am Moulin Rouge und am CafĂ© des Deux Moulins vorbei, letzteres ist ein Schauplatz des Filmklassikers “Die fabelhafte Welt der AmĂ©lie”. SchrĂ€g gegenĂŒber in der kleinen, hellblau gestrichenen BĂ€ckerei gibt es unserer Meinung nach die besten Croissants.  

* Die 4 € pro Box sind eine Spendenempfehlung. Der tatsĂ€chliche Betrag liegt im Schnitt sogar höher, denn viele UnterstĂŒtzer:innen spenden gerne mehr.