Abistreich

So verabschiedet ihr euch standesgemäß mit Pauken und Trompeten!

luftballons-und-konfetti-beim-abistreich

Ideen für den Abistreich

Falls ihr noch keine Idee habt, wie euer Abischerz aussehen soll, könnt ihr euch hier ein paar Inspirationen von den besten Abistreich-Ideen holen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und freut euch auf einen witzigen Tag! 

Vor dem Schulgebäude


  • Organisiert Warnwesten und Absperrband bzw. Material, um die Durchfahrt zu blockieren und sperrt für einen ganzen Tag den Lehrer:innenparkplatz
  • Alternativ könnt ihr auch mit Rollern, Fahrrädern und euren eigenen Autos die Dienstparkplätze besetzen.
  • Wenn ihr schon am Absperren seid: Blockiert den Zugang zum Schulgebäude. Seid euch im Klaren, dass viele Schüler:innen vor der Schule festsitzen werden & bereitet dementsprechend ein lustiges Programm für alle vor.
  • Baut aus einigen Tischen, Stühlen & Laken ein Labyrinth, das jede:r durchqueren muss, bevor das Schulgebäude betreten werden kann (verbarrikadiert alle weiteren Eingänge). Am Ausgang wartet ihr, bewaffnet mit einer Klobürste, Weihwasser, Schokoküssen und einer Kamera. Der Ablauf ist klar: Segnung mit der Bürste, Schokokuss in den Mund und Kamera ab. 

Im Schulgebäude


  • Füllt Treppen mit dicht aneinander gereihten, randvoll mit Wasser gefüllten Bechern – so müssen die Klassen erst alles freiräumen, um unfallfrei nach oben zu gelangen!
  • Verteilt bunte Luftballons in Schulgängen oder Klassenzimmern – das sieht nicht nur klasse aus, sondern ist auch eine farbenfrohe Abwechslung.
  • Nehmt euch einige Klassenzimmer vor und räumt alles, was nicht niet- und nagelfest ist, aus den Zimmern: Tische, Stühle, Schränke und Co. 
  • Sammelt alle Arbeitsutensilien der Klassenzimmer an einem zentralen Ort und bewacht diesen mit Wasserpistolen.
  • Wenn das in eurer Schule vorgesehen ist: Kümmert euch ab der 4. Schulstunde um die Befreiung der Schüler:innen aus dem regulären Unterricht. Versammelt die Schule in der Sporthalle oder der Aula und beginnt mit eurem Programm und den Spielen! 

Wichtig: Passt auf, dass ihr bei der Umsetzung des Abistreichs nicht über die Stränge schlagt. Bei Sachbeschädigung oder Körperverletzung, Bloßstellung der Lehrer:innen oder unangebrachten Witzen kann der Spaß schnell vorbei sein. 

Abistreich finanzieren

Ihr habt coole Ideen für euren Abistreich, braucht dafür aber noch ein bisschen Geld? Ihr wollt zudem einen unvergesslichen Abiball, die Abipullis und die Abizeitung finanzieren? Dann macht doch eine Fundraising-Aktion mit FUNDMATE. Damit könnt ihr super einfach und risikofrei Geld für eure Abikasse sammeln.

So funktioniert's

aktion-anmelden

FUNDMATE-Aktion
starten

Kostenloses Infopaket bestellen & erhalten, Gruppe informieren und Aktion online anmelden.  

bestellungen-sammeln

Produkt-Bestellungen aufnehmen

Unterstützer:innen im Freundes- und Bekanntenkreis suchen und Bestellungen aufnehmen. Es können viele nachhaltige Produkte zur Unterstützung eures Projekts ausgewählt werden.

geld-einsammeln

Produkte verteilen
& Geld einsammeln

Die gelieferten Produktboxen an eure Unterstützer:innen verteilen und das Geld einsammeln. 

4 €* pro Box gehen direkt in eure Kasse!

allgemeines_rezensionen-1617450482

Erfahrungen mit FUNDMATE

4,9/5

Mehr Meinungen findest du auf Ekomi und Google.

<
"Mein Jahrgang und ich sind sehr zufrieden mit der Fundmateaktion und ihrem Ergebnis. Erst recht jetzt wegen Corona eine super einfache und total schöne Sache, um die Jahrgangskasse zu füllen! [...]"
Lara
Bewertung auf Ekomi
"Super Organisation. Leicht und unkompliziert. Eine große Hilfe vorallem zu Coronazeiten, um noch Geld für die Abikasse zu verdienen. Das Personal ist super freundlich, hilfsbereit, offen und immer zur Stelle wenn man Fragen hat."
Pius
Bewertung auf Ekomi
"Ich habe mit meiner Klasse bereits zum 3. Mal mitgemacht und war wie immer super zufrieden 😀 [...] Ich werde auf jeden Fall wieder mitmachen!!!!! Kann es nur jedem empfehlen"
Uhrmel
Bewertung auf Google
"Eine einfache Möglichkeit die Abikasse aufzufrischen. Das Unternehmen blieb stets mit mir in Kontakt und war immer für Fragen offen und erreichbar. [...]"
Saskia
Bewertung auf Google
„[...] Fundmate, ein überragendes Konzept in Sachen Nachhaltigkeit und sozialem Engagement, modernem Marketing und coolem Social Media."
Tanja
Bewertung auf Ekomi
>

Spiele für den Abistreich

Zu einem guten Abistreich gehören auch immer coole Spiele. Am besten kommen Spiele mit den Lehrer:innen an. Überlegt euch schon vorher, welche Lehrer:innen ihr für die Spiele rekrutieren wollt. 

Wenn ihr kreativ seid, könnt ihr auch einen Spieleparcour für die Schüler:innen aufbauen. Diese sind meist Feuer und Flamme und für jeden Spaß zu haben. Auch Wettkämpfe zwischen Schüler:innen und Lehrer:innen mit witzigen Disziplinen garantieren gute Unterhaltung! 

Grundvoraussetzung ist natürlich, dass alle Spiele realisierbar sind und die Klassen so gut wie möglich unterhalten werden. Der Spaßfaktor ist hier sehr hoch.

Hier findet ihr einige Ideen für Spiele und Inspirationen zu euren Abistreich-Games:

  • Quiz „Schlag den Abiturient“ – nach dem Prinzip von „Schlag den Raab“
  • Award-Verleihung für die coolsten und beliebtesten Lehrer:innen
  • Lehrer:innen-Quiz – überlegt euch coole Fragen (vermeidet aber fiese und unangenehme Fragen)
  • Olympische Spiele mit Parcours
  • Singstar
  • Musiklehrer:innen müssen rappen
  • Schubkarrenrennen
  • Bobbycar-Rennen (Schüler:innen gegen Lehrkräfte)

Überlegt euch etwa 4 Wochen vor eurem Abistreich, welche Spiele ihr spielen wollt. Macht euch darüber Gedanken, was ihr vorbereiten müsst, welches Material ihr braucht. Hat eure Sporthalle alles, was für einen Parcour nötig ist? Macht euch eine kleine Checkliste – dann könnt ihr ohne Stress alles vorbereiten.

Tipp: Vergesst die Dokumentation nicht! Der Abistreich bedeutet Ausnahmezustand in eurer Schule. Fotografiert und filmt, was das Zeug hält! Eure kleinen Streiche am Morgen, aber auch die Spiele am Mittag sind tolle Erinnerungen für alle. 

*  Die 4 € pro Box sind eine Spendenempfehlung. Der tatsächliche Betrag liegt im Schnitt sogar höher, denn viele Unterstützer:innen spenden gerne mehr.