BiPis Vermächtnis: Die Pfadfinderlilie

Pfadfindergruppe Pfadfinderlilie

Pfadfinderlilie Bedeutung

Die Pfadfinderlilie mit ihren drei Blättern symbolisiert die drei Punkte des Pfadfinderversprechens: seine Pflichten gegenüber Gott zu erfüllen, seinen Mitmenschen zu helfen und dem Pfadfindergesetz zu folgen. Zudem hat die Pfadfinderlilie als Bedeutung grundsätzlich Reinheit und Frieden. 

Oftmals wird die Lilie von den einzelnen Verbänden durch eigene Symbole ergänzt:
christliche Pfadfinderverbände haben oft ein Kreuz mit im Zeichen, und der internationale Dachverband der Pfadfinder/innen, die World Organisation of the Scout Movement, umgibt in ihrem Zeichen die Pfadfinderlilie mit einem geknoteten Seil: es symbolisiert den Zusammenhalt der vielen Pfadfinderstämme auf der ganzen Welt. Diese Weltbundlilie tragen alle Pfadfinder/innen, die zur WOSM gehören. 

Pfadfinderlilie DPSG

Im Zeichen der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg – kurz DPSG genannt – muss man die Lilie erst einmal kurz suchen, so stark wurde sie abgewandelt. Diese modern stilisierte Version der Pfadfinderlilie bei der DPSG gibt es erst seit 1965 – vorher sah das Zeichen noch ein bisschen konventioneller aus. 

Im neuen Abzeichen ist das Symbol des Kreuzes stärker betont und weist damit deutlich auf den katholischen Glaubensgrundsatz des Verbands hin. Die DPSG ist der größte Pfadfinderverband in Deutschland. 

In eurer Nähe gibt es keine Pfadfindergruppe, aber ihr habt Lust auf Gruppenerlebnis, Lagerfeuer und Zusammenhalt? Probiert es doch mal mit den Jugendgruppen der Feuerwehr, des THW oder des Roten Kreuzes. Oder doch lieber Jungschar

Pfadfinderlilie Tattoo  

Eigentlich wird die Lilie ja als Aufnäher auf der Pfadfinderkluft getragen – aber wenn man sich der Bewegung mit Leib und Seele verbunden fühlt, ist es eigentlich ziemlich naheliegend, das mit einer Pfadfinderlilie als Tattoo auszudrücken. 

Die Lilie ist ja auch ein ziemlich schickes Motiv für eine Tätowierung: historische Anklänge, tiefe Bedeutung, verbunden mit persönlichen Erinnerungen an Lagerfeuer und Abenteuer – da bleiben eigentlich keine Wünsche offen! 

Schon die Abzeichen der einzelnen Verbände sind sehr schön gestaltet, aber natürlich kann man auch eigene Ideen und Variationen einbringen, um die ganz persönliche Verbindung mit den Pfadfindern auszudrücken. 

Pfadfinder und FUNDMATE 

Ihr wollt zum Jamboree, aber die Fahrt ist zu teuer? Das lässt sich mit FUNDMATE ganz einfach beheben. Bei einer Fundraising-Aktion könnt ihr als Gruppe euren Teamgeist zum Einsatz bringen und nebenbei die leere Reisekasse füllen

Gemeinsam sammelt ihr Bestellungen im Freundes- und Bekanntenkreis: Eure Unterstützer suchen sich etwas aus unserem schicken Produktsortiment aus, ihr leitet die Bestellung an uns weiter und von jedem bestellten Produkt bleiben 4 € als Spende direkt bei euch. 

So bringt euch jeder bestellte Socken dem Jamboree ein bisschen näher!

Passender Name: Pfadfinder Lilienthal 

Wie es der Zufall will, gibt es im kleinen Örtchen Lilienthal bei Bremen seit einigen Jahren einen Pfadfinderstamm namens Franziskus-Lilienthal. Benannt hat sich diese Gruppe der Pfadfinder nach dem Heiligen Franziskus, und das Abzeichen sieht deshalb auch ein bisschen anders aus als die klassische Lilie. 

In einem roten Kreis befindet sich unter einem Wolfskopf eine stark abgewandelte Pfadfinderlilie, die den Buchstaben „Tau“ aus dem griechischen und hebräischen Alphabet enthält. Dieser Buchstabe war für Franziskus gemäß biblischer Prophezeiung das Zeichen der von Gott Erwählten und er verwendete es oft. 

Auf Franziskus deutet auch der Wolf hin, denn der Legende nach soll der Heilige einen Wolf gezähmt haben.

Varianten der Lilie: Pfadfinder Lilienfeld 

Die Pfadfindergruppe Lilienfeld passt zwar einerseits mit dem Namen gut zur Lilie, zugleich verbirgt ihr Abzeichen aber noch einige Hinweise auf die Geschichte der Pfadfinder. Im farbenfrohen Emblem der österreichischen Pfadfindergruppe finden wir ebenfalls die Lilie wieder – zwar in moderner Variante, aber gut zu erkennen. 

Umgeben ist sie von einer weiteren Form, dem Kleeblatt. Dieses hat eine besondere historische Bedeutung: anfangs waren die Pfadfinder eine reine Angelegenheit für Jungs. Klar, dass sich schnell eigene Gruppen nur für Mädchen gründeten – sie wählten das dreiblättrige Kleeblatt zu ihrem Symbol, wie sich die Jungenverbände die Lilie ausgesucht hatten. 

Weil die Trennung nach Geschlechtern inzwischen meist aufgehoben ist, schlossen sich die Jungen- und Mädchenverbände aus derselben Region oft einfach zusammen. Wie die Pfadfinder/innen in Lilienfeld haben diese neuen Verbände oft ein Abzeichen, das Lilie und Kleeblatt kombiniert. 

Pfadfinder Lilie - Mehr als man sieht 

Ganz schön beeindruckend, wie viel Geschichte in einem simplen Abzeichen steckt! Natürlich könnte man die Geschichte des Lilien-Symbols noch weiter zurückverfolgen als bis zu den Tagen, in denen Robert Baden-Powell das erste Jamboree organisierte.

 Aber das ist mit französischen Königen, alten Kompassen und botanischen Feinheiten eine ganz andere Geschichte…