Unterricht

Die besten Tipps für den Unterricht: Methoden, Einstiegsideen und Spiele!

Was versteht man unter einer Unterrichtsmethode?

Der Lehrplan gibt nicht immer Stoff vor, der von jedem Schüler und jeder Schülerin geliebt wird. Diesen so weiterzugeben, dass die Klasse trotzdem Spaß am Lernen hat, erfordert kreative Unterrichtsmethoden, also Tricks und Anleitungen, einen Unterricht zu führen.

Welche verschiedenen Methoden ihr dafür am besten nutzt, haben wir euch im folgenden Beitrag zusammengestellt!

5 exemplarische Unterrichtsmethoden

Ein guter Mix aus Bild-, Ton- und Videomaterial ist eine sinnvolle Idee, um eure Unterrichtsmethoden so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Weiter erfahrt ihr auf der Seite zu den Unterrichtsmethoden alles zu den beliebtesten Techniken und Prinzipien, wie ihr sie am besten anwendet und wie aufwändig diese sind.

Handlungsorientierter Unterricht

Durch das sogenannte “learning by doing” erreicht man viel Eigeninitiative und selbstständiges Lernen der Schüler:innen. 

Um die Schüler:innen dahingehend zu animieren, müsst ihr sie von Anfang an in den Unterricht mit einbeziehen, was meist sehr gut mit einer PowerPoint Präsentation, einem bunten Tafelbild oder Experimenten gelingt, um gleich die Brücke vom Gelernten zum Angewandten zu schlagen.

Vielleicht wollt ihr das Lernen noch interaktiver gestalten, indem ihr Stations- oder Projektarbeiten durchführen und diese dann vorstellen lasst.

Kompetenzorientierter Unterricht

Mit dem Ziel, am Ende der Themen die Schüler:innen zum eigenständigen Denken und Anwenden des Gelernten zu animieren, befinden wir uns in der kompetenzorientierten Methode. Hier wird der Fokus mehr auf das Können der Schüler:innen gelegt, als auf die Inhalte, die im Unterricht behandelt werden sollen.

Offener Unterricht

Lerninhalte, die Lernzeit und die Inhalte frei wählen. Hier stehen die Interessen und Fähigkeiten der Schüler:innen im Vordergrund.

Ihr als Lehrer:innen steht dabei eher in der Rolle der Möglichmacher:innen, da es eure Hauptaufgabe sein wird, Anregungen und Hilfestellungen zu geben, sowie Materialien bereit zu stellen und die ganzen Lernprozesse zu verfolgen, sodass jede:r eurer Schützlinge das gewünschte Lernziel erreicht.

Frontalunterricht

Die wohl bekannteste Methode, einen Unterricht zu führen, ist frontal. Das heißt, der Lehrer oder die Lehrerin vermittelt den Lehrstoff an alle Schüler:innen gleichzeitig, indem er den Lernprozess mit Fragen oder Vorträgen steuert. Das sind auch die zwei Varianten des Frontalunterrichts.

Entscheidet ihr euch für den Frageunterricht, fällt die Mitarbeit der Schüler:innen größer aus, als beim Halten von Vorträgen. Dabei ist es egal, ob diese von euch selbst oder der Klasse gehalten werden. 

Gruppenarbeit

Eine schöne Möglichkeit, den Lernstoff mit Sozialkompetenz zu verbinden, sind Gruppenarbeiten. Hier wird neben dem interaktiven Austausch zwischen den Schüler:innen in den Gruppen noch der soziale Umgang gefördert.

Nachdem ihr die Klasse in Gruppen gesetzt habt, müsst ihr nur darauf achten, dass jede Fraktion den Inhalt in der vorgegebenen Zeit bearbeitet und ihr auf Fragen und Hilfestellungen eingestellt seid!

Unterrichtseinstiege

Nicht umsonst heißt es, der erste Eindruck zählt! Hier erfahrt ihr alles zum Thema Unterrichtseinstieg und wie ihr diesen am abwechslungsreichsten für die Klasse gestaltet.

Interaktiv in ein neues Thema zu starten mit einem Bild, einem Zitat oder einem kurzen Video ist immer eine gute Idee. So kann die Klasse ganz unvoreingenommen und ohne sich mit dem Inhalt schon beschäftigt zu haben, ihre Erwartungen äußern.

Eine gute Unterrichtseinstiegsmethode ohne viel Aufwand und Materialien ist eine Brainstorming Variante, bei der du Satzanfänge zu den Themen an die Tafel schreibst, die du diese Stunde wiederholen oder an die du anknüpfen möchtest und von deinen Schüler:innen ausfüllen lässt. Ob du die Sätze hier selbst vervollständigst oder das deine Schützlinge machen lässt, ist ganz dir überlassen!

Möchtest du lieber alle Schüler:innen einbeziehen, so bietet es sich an, ein oder zwei Themen auf ein Arbeitsblatt zu schreiben und von allen Schüler:innen ein paar Gedanken und Notizen notieren zu lassen, die ihr im Anschluss gemeinsam auswertet. So sind alle gefordert und die Schüler:innen lernen gleich das gemeinsame Diskutieren.

Wie wäre es denn als weitere Methode, wenn du in der Klasse rote und grüne Kärtchen verteilst, eine Aussage zu einem Thema stellst und dann abstimmen lässt, ob die Behauptung korrekt oder falsch war? Dabei steht das grüne Kärtchen für richtig und das rote für falsch. Lass diese dann von einem Schüler oder einer Schülerin korrigieren. So regst du alle zum Denken und Mitmachen an!

Spiele im Unterricht

Wie weiter oben schon erwähnt, gehört zu einem erfolgreichen Unterricht auch das Aufbrechen von gewohnten Strukturen in Form von Pausen oder Spielen. Natürlich kann man beides auch kombinieren und Pausenspiele in den Schulalltag integrieren.

Als Schulspiele eignen sich Spiele, die den Unterrichtsstoff aufgreifen und vertiefen und die Schüler noch einmal einen anderen Zugang zum Gelernten bekommen. Darüber hinaus sind Lernspiele und das Schulquiz eine gute Idee, Methoden für den Unterricht zu festigen.  

Schulprojekte finanzieren mit FUNDMATE

Wenn ihr euren Schüler:innen Abwechslung bieten und viele verschiedene Materialien nutzen wollt, werdet ihr schon bald merken, dass dies den Geldbeutel belasten wird. Wenn dann noch Aktivitäten außerhalb des Unterrichts wie eine Klassenfahrt oder ein Wandertag anfallen, ist das Budget meist schnell aufgebraucht. 

Um die Klassenkasse wieder ein wenig zu füllen, eignet sich die FUNDMATE-Aktion hervorragend! Mit einer neuen und innovativen Methode des Spendensammelns, dem Fundraising, könnt ihr im Klassenverband Geld für ein gemeinsames Projekt sammeln und so gleichzeitig den Teamgeist stärken!

So funktionierts

aktion-anmelden-1671698344

FUNDMATE-Aktion
starten

  Kostenloses Infopaket bestellen, Gruppe informieren und Aktion per App anmelden  

bestellungen-sammeln-1671698595

Produkt-Bestellung aufnehmen

Unterstützer:innen im Freundes- und Bekanntenkreis suchen und Bestellungen aufnehmen.

Stylische Socken, Bio Gewürze oder duftende Naturseifen - hier ist für alle etwas dabei!

geld-sammeln-1671698645


Produkte verteilen und Geld einsammeln

Die gelieferten Produktboxen an eure Unterstützer:innen verteilen und das Geld einsammeln.

4€* pro Box gehen direkt in eure Kasse!


rezensionen-1671698785

Erfahrungen mit FUNDMATE

4,9/5

Mehr Meinungen findest du auf Ekomi und Google.

<
"Das Konzept von FUNDMATE ist genial. Und die Ausführung noch genialer! Bei uns hat alles reibungslos funktioniert [...]"
Marlene
Bewertung auf Google
"Ihr seid toll, es hat einfach alles super geklappt :) meine Stufe hat fast 2.500 € verdient!"
Rehan
Bewertung auf Google
Wir haben schon zum 3. Mal bei der Fundraising-Aktion mitgemacht. Der Ablauf ist super durchstrukturiert und egal mit wem man telefoniert, falls man Fragen hat, alle Mitarbeiter sind super freundlich und kompetent. Die Ware ist toll und einfach schön verpackt.
Sabrina
Bewertung auf Ekomi
Einfache Handhabung, kompetente Ansprechpartner und finanzieller Erfolg. War lange skeptisch und habe immer auf den Haken gewartet… doch es gab keinen.
Valentin
Bewertung auf Ekomi
>

* Die 4 € pro Box sind eine Spendenempfehlung. Der tatsächliche Betrag liegt im Schnitt sogar höher, denn viele Unterstützer:innen spenden gerne meh