Abizeitung

Finanziert eure Abschlusszeitung ganz entspannt mit FUNDMATE!

abiturient-liest-die-abizeitung

Was ist ein Abibuch?

Hinter Abibuch, Abizeitung und Abschlusszeitung verbirgt sich ein und dasselbe: Ein Buch voller Erinnerungen, das ihr am Ende eurer Schulzeit gestaltet und nach dem Abi mit in die weite Welt hinaus nehmt.

Meistens gibt es eine Abizeitungs-Redaktion, die das Ganze koordiniert, die Berichte schreibt und die Finanzierung organisiert. Am Ende bekommt die gesamte Stufe ein Abibuch, das sie vermutlich noch sehr lange begleiten und an die witzigsten Momente der Schulzeit erinnern wird. 

Ihr könnt auch Lehrkräfte, Freund:innen aus unteren Stufen und Eltern fragen, ob sie gerne eine Abschlusszeitung als Erinnerung an euch kaufen möchten.  

So erstellt ihr eure Abschlusszeitung!

So schön eine coole Abizeitung auch ist, es steckt jede Menge Arbeit dahinter. Aber mit ein bisschen Planung und Organisationshilfen meistert ihr das sicherlich ohne Probleme. 

Deshalb der Reihe nach: Was müsst ihr beim Erstellen der Abizeitung beachten?

Zuerst ist es sinnvoll, ein Abizeitungskomitee zu gründen und Aufgaben zu verteilen. Damit nicht alles durcheinander läuft, solltet ihr Bereiche innerhalb des Komitees bilden und Verantwortliche dafür bestimmen.  

Finanzierung

Sucht euch eine Finanzierungsmöglichkeit für eure Abizeitung. Das gängigste Modell ist Sponsoring, aber auch eine FUNDMATE-Aktion bringt euch ganz entspannt Geld in die Kasse.

Inhalt

Überlegt euch kreative Ideen für eure Abizeitung, sammelt Steckbriefe und Berichte von euren Klassenkameraden ein, macht Umfragen in eurer Stufe und macht schöne Abschlussbilder.

Layout

Hört euch um, ob sich jemand in eurer Stufe mit Layout-Programmen auskennt oder findet eine Agentur (z. B. Abihome), die das für euch übernimmt. In jedem Fall solltet ihr euch auf ein Design einigen, das euch allen gefällt und zu eurem Abimotto passt.

Druck

Wenn alles fertig ist, müsst ihr euch noch um den Druck kümmern. Am besten lasst ihr euch rechtzeitig 2 bis 3 Vergleichsangebote von Druckereien geben. Dabei könnt ihr eine Druckerei vor Ort wählen oder aber das Ganze online abwickeln.

Abizeitung finanzieren mit FUNDMATE

Bevor ihr so richtig loslegt mit all den Ideen für eure Abizeitung, solltet ihr euch Gedanken über die Finanzierung machen. Schließlich kann der Druck sowie das Layout und die Grafik eures Abibuchs ganz schön teuer werden.

Wir stellen euch zwei Möglichkeiten vor, mit denen ihr eure Abizeitungen finanzieren könnt.

1. FUNDMATE

FUNDMATE ist produktbasiertes Fundraising und eine entspannte Methode gemeinsam Geld zu sammeln. Mit dem Verkauf nachhaltiger Produkte verdient ihr gleichzeitig Geld für eure Abikasse. 

Das Beste daran: Es gibt kein Risiko, ihr habt keinen großen Aufwand und im Schnitt sammelt ihr easy über 1.000 € für eure Abizeitung.

So funktioniert’s

aktion-anmelden

Aktion online anmelden

Kostenloses Infopaket erhalten, Koordinator:in der Gruppe bestimmen und Aktion anmelden.

bestellungen-sammeln

Produkt-Bestellungen aufnehmen

Unterstützer:innen im Freundes- und Bekanntenkreis suchen und Bestellungen aufnehmen. Es können viele tolle nachhaltige Produkte zur Unterstützung eures Projekts ausgewählt werden.

geld-einsammeln

Produkte verteilen und Geld einsammeln

Die gelieferten Produktboxen an eure Unterstützer:innen verteilen und das Geld einsammeln. 4 € pro Box gehen direkt in eure Kasse!

allgemeines_rezensionen-1617449113-1617972863

Erfahrungen mit FUNDMATE

4,9/5

Mehr Meinungen findest du auf Ekomi und Google.

<
„[...] Fundmate, ein überragendes Konzept in Sachen Nachhaltigkeit und sozialem Engagement, modernem Marketing und coolem Social Media."
Tanja
Bewertung auf Ekomi
"Die Aktion von Fundmate ist großartig. Sie bieten hochwertige Produkte zu sehr fairen Preisen an und man kann auf diese Weise sehr einfach tolle Spenden für die eigenen Projekte sammeln. [...]"
Luca
Bewertung auf Ekomi
"Toll finde ich, dass die Durchführung der Aktion sehr einfach gestaltet ist und einem so viel Arbeit abgenommen wird."
Mia
Bewertung auf Ekomi
"Super Qualität, super Service, super Projekt!"
Ben
Bewertung auf Ekomi
"Sehr freundliche und schnelle Bearbeitung der Bestellung und Beantwortung von Fragen sogar am Wochenende."
Micha
Bewertung auf Ekomi
>

2. Sponsoring

Eine weitere Möglichkeit, eure Abizeitung zu finanzieren, ist das Sponsoring. Dafür müsst ihr euch Sponsoring-Partner suchen, die euch dann für eine Werbeanzeige in eurer Abizeitung Geld geben.

Tipp: Überlegt euch vorab, wie viel eine Anzeige bei euch kosten soll. Ihr könnt gestaffelte Preise für ein kleines Anzeigenbild, eine halbe Seite und eine ganze Seite Werbung festlegen.

Geht anschließend ins Gespräch mit kleineren Firmen und Unternehmen in eurer Umgebung und fragt, ob Sie an einem Sponsoring interessiert sind. Am besten erstellt ihr dafür bereits im Vorfeld ein einseitiges Angebot, damit die Unternehmen alles direkt schriftlich haben.

Habt ihr euch geeinigt, werden eure neu gewonnenen Sponsoren euch ihre Werbeanzeigen zukommen lassen, ihr packt sie in eure Zeitung und kassiert Geld so einfach funktioniert’s!

Für genauere Infos und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum erfolgreichen Sponsoring, hier entlang:

Ideen für eure Abizeitungen

Ihr seid noch auf der Suche nach kreativen Ideen für eure Abschlusszeitung? Dann machts euch bequem und stöbert durch unsere Liste, damit auch kein wichtiger Bestandteil der Abizeitung fehlt.

Ideen, die ihr in eurer Abizeitung umsetzen könnt:

  • Deckblatt mit eurem Motto und Titel
  • Inhaltsverzeichnis
  • Lehrer:innen-Sprüche
  • Fotos von euch, euren Abschlussfahrten und Kursen
  • Stufen-Umfragen
  • Kursberichte
  • Berichte über Studien- und Abschlussfahrten
  • Steckbriefe von allen
  • Kurzer Text über euch von euren Freund:innen

Abizeitung Steckbrief 

Die Steckbriefe von jedem:r einzelnen aus eurer Abiturstufe sind auf jeden Fall ein absolutes Highlight in der Abizeitung. Ihr werdet sicherlich auch noch lange nach eurer Schulzeit schmunzelnd vor dem Abibuch sitzen und euch an die Ticks und Eigenheiten eurer Mitschüler:innen erinnern.

Und genau das ist auch das wichtigste am Steckbrief: Überlegt euch eine Art Fragebogen, mit dem nicht nur der Charakter und die besten Eigenschaften eurer Stufe, sondern auch Ticks und lustige Geschichten festgehalten werden.

Tipp: Ihr könnt euch auch überlegen zusätzlich zum Steckbrief einen lustigen Text über die Person abzudrucken. Hier schreibt jede:r über ein:e Freund:in und erzählt aus der gemeinsamen Schulzeit. 

Inspiration für euren Steckbrief gefällig? Hier könnt ihr die besten Fragen downloaden!

Abizeitung drucken lassen

Der letzte Schritt bis ihr endlich eure Abschlusszeitung in den Händen haltet: der Druck. 

Entscheidet zunächst mit dem gesamten Abizeitungs-Komitee, wie genau eure Abizeitung aussehen soll, denn da gibt es auch beim Druck einige Unterschiede.

Hier die wichtigsten Fragen, die ihr euch stellen solltet:

  • Schwarzweiß oder bunt?
  • Hard- oder Softcover?
  • Buchformat oder DIN A4?

Habt ihr euch geeinigt, könnt ihr anschließend verschiedene Angebote einholen und diese miteinander vergleichen: Wer bietet welchen Service? Wie hoch sind die Kosten für den Druck? Und wie lange dauert es, bis es geliefert wird?  

Tipp: Achtet bei Online-Anbietern auf die Kundenzufriedenheit und ihre Bewertung. Das gibt neben dem Preis die beste Auskunft darüber, ob die Dienstleistung und der Service zu euch passen.

Eine kleine Empfehlung: Wollt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, bietet sich das Angebot von Abihome an. Dort könnt ihr nicht nur eure Abizeitung drucken, sondern auch euren Vorstellungen entsprechend das Layout oder die gesamte Gestaltung eurer Abschlusszeitung machen lassen.

Das erspart euch einiges an Arbeit und erleichtert euch den Endspurt bei der Erstellung eures Abibuchs.