Schule als Staat

Politik erleben – hier findet ihr die besten Tipps und Antworten rund um das einzigartige Schulprojekt.

schule-als-staat-mit-fundmate

Schule als Staat: So funktioniert’s

Die Schule als Staat ist ein interaktives Schulprojekt, bei dem sich Lehrer:innen und Schüler:innen klassenübergreifend und intensiv mit dem Konzept Politik und Wirtschaft auseinandersetzen.

Ziel des Projekts: Die Schüler:innen lernen anhand des Rollenspiels mehr über Staatsformen, Verfassung, politische Entscheidungen und Wirtschaft. Dabei üben sie sich auch in sozialkommunikativen und methodischen Fähigkeiten.

Das Planspiel beginnt damit, dass die Schüler:innen ihre eigene Verfassung erarbeiten. Auf deren Grundlage gründen sie Parteien und Institutionen, zudem wählen sie eine Regierung.

Schule als Staat eignet sich auch als WVR Projekt und lässt sich besonders gut in einer Projektwoche umsetzen. 

Worauf ihr bei der Planung und Umsetzung achten müsst, erfahrt ihr hier:

Vorbereitung

Schule als Staat ist ein umfangreiches Projekt und die Vorbereitung benötigt etwas Ausdauer. Aber für das Ergebnis am Ende lohnt es sich auf jeden Fall: Der Klassenzusammenhalt wird gestärkt und die Schüler:innen haben ein nachhaltiges Lernerlebnis. 

Da alle Klassen bei der Schule als Staat beteiligt sind, kann es eine Herausforderung sein, einen passenden Termin zu finden. Die Woche vor den Ferien eignet sich gut, da keine Klausuren mehr stattfinden und alle Zeit haben, sich auf das Projekt einzulassen.

Es empfiehlt sich, die Themen Staat, Wirtschaft und Politik zuvor im Unterricht zu besprechen, damit die Schüler:innen gut vorbereitet sind. 

Auch könnt ihr gemeinsam Staatsname, Flagge, Währung und Ähnliches bereits im Voraus festlegen, um etwas Zeit zu sparen. Lasst eure Schüler:innen einfach ihre Ideen vorstellen und stimmt dann gemeinsam ab.

Tipp: Macht euch im Vorhinein Gedanken um die Finanzierung des Projekts. Es gibt verschiedene finanzielle Förderungen für Schulen, auf die ihr zurückgreifen könnt. Oder ihr füllt eure Klassenkasse mit einer Fundraising-Aktion von FUNDMATE.  

Durchführung

In der 1. Phase von Schule als Staat arbeiten die Schüler:innen eine Verfassung und ein Wirtschaftssystem mit eigener Währung aus. Falls noch nicht geschehen, braucht ihr einen Namen für euren Staat und legt gemeinsam Details fest.

In der 2. Phase beginnt das Alltagsleben. Es werden Parteien, Institutionen und Unternehmen gegründet. Achtet darauf, alle wichtigen Bereiche einzubeziehen: Dazu gehören das Gesundheitssystem, Presse, Polizei, Gericht und Rettungskräfte. Aber auch Betriebe und Freizeitstätten solltet ihr auf dem Schirm haben.

Nachbereitung

Gerade, wenn so viel Arbeit in ein Projekt gesteckt wird, sollte es nach Beendigung nicht einfach im Sand verlaufen. Es ist wichtig, dass ihr gemeinsam eure Erfahrungen besprecht. 

Was lief während der Schule als Staat gut und was würdet ihr beim nächsten Mal anders machen?

Eure Reflektion ist ein wichtiger Lernschritt. Konflikte, die sich im Spiel ergeben haben, werden aufgearbeitet. Zudem tritt der Zusammenhang zwischen Handeln und System klar zu Tage. Auch könnt ihr Lehren ziehen für euer nächstes Schule als Staat Projekt.

Jede Klasse kann gemeinsam ihre Überlegungen zusammentragen und sie dann der Schule vorstellen. So üben sich die Schüler:innen gleichzeitig im Präsentieren vor vielen Menschen.  

Schule als Staat FAQ

Was passiert, wenn ich gegen die Verfassung verstoße und wie werde ich eigentlich Unternehmer:in? Wir beantworten euch die häufigsten Fragen rund um das Schulprojekt Schule als Staat.

Für welches Alter ist Schule als Staat geeignet? Welche Staatsform ist vorhanden? Gibt es Haupt- und Nebenrollen? Was passiert, wenn ich mich nicht an die Verfassung halte? Wie werde ich Unternehmer:in? Wie gestalte ich meine Freizeit? Wer zahlt Steuern?

Schule als Staat Betriebe Ideen

Ihr seid auf der Suche nach Ideen für Betriebe, die ihr bei Schule als Staat einsetzen könnt? Dann holt euch hier einige kreative Anregungen!


  • Polizei: Die Polizei sorgt für Ordnung und ahndet Verfassungsverletzungen. Sie ist zudem Ansprechpartner für alle Bürger:innen und Besucher:innen des Staates. Eine ihrer Hauptaufgaben ist es, Falschgeld zu finden und aus dem Verkehr zu ziehen.
  • Müllabfuhr: Zugegeben, dieser Betrieb ist nicht der beliebteste bei Schule als Staat, doch die Müllabfuhr ist von enormer Bedeutung! Die Mitarbeiter:innen sorgen dafür, dass der Staat sauber bleibt, indem sie den Müll 1 – 2 Mal pro Tag abholen.
  • Bank: Eine der wichtigsten Branchen in Schule als Staat ist die Bank, ohne sie würde nichts funktionieren. Jeder Betrieb eröffnet hier ein Bankkonto. Außerdem beraten Mitarbeiter:innen Unternehmen in Notlagen und bei finanziellen Engpässen.
  • Warenlager: Das Warenlager ist dafür verantwortlich, dass alle Betriebe die benötigten Güter bekommen. Mitarbeiter:innen des Warenlagers kaufen 1 – 2 Mal pro Tag im Ausland ein und bringen die Waren in den Supermarkt, der diese verkauft.
  • Arbeitsamt: Diese Institution sorgt möglichst für Vollbeschäftigung. Ist ein:e Bürger:in im Betrieb unglücklich, kann er:sie sich an das Arbeitsamt wenden.
  • Tourismusbüro: In einem Info-Stand am Schuleingang vergeben die Mitarbeiter:innen Stadtplänen an Besucher:innen, organisieren Rundgänge und informieren beispielsweise über den Förderverein Schule und den Elternbeirat.

Schule als Staat finanzieren mit FUNDMATE

Euer Projekt Schule als Staat steht in den Startlöchern, doch ihr braucht noch Geld, um die Projektwoche umfangreich gestalten zu können? 

Dann startet mit der gesamten Schule oder einzelnen Klassen eine Fundraising-Aktion mit FUNDMATE! Die Aktion ist einfach, risikofrei und stärkt den Zusammenhalt der Schüler:innen. Im Schnitt sammelt ihr über 1.000 € für eure Klassenkasse.

So funktioniert's

aktion-anmelden

FUNDMATE-Aktion
starten

Kostenloses Infopaket bestellen & erhalten, Gruppe informieren und Aktion online anmelden.

bestellungen-sammeln

Produkt-Bestellungen aufnehmen

Unterstützer:innen im Freundes- und Bekanntenkreis suchen und Bestellungen aufnehmen. Es können viele nachhaltige Produkte zur Unterstützung eures Projekts ausgewählt werden.

geld-einsammeln

Produkte verteilen
& Geld einsammeln

Die gelieferten Produktboxen an eure Unterstützer:innen verteilen und das Geld einsammeln. 

4 €* pro Box gehen direkt in eure Kasse! 

allgemeines_rezensionen

Erfahrungen mit FUNDMATE

4,9/5

Mehr Meinungen findest du auf Ekomi und Google.

<
Das Angebot ist rundum gelungen: tolle, qualitativ hochwertige Produkte, unkomplizierter Ablauf, super organisiert und durchdacht, gute Begleitung. Vielen Dank! Ich hab FUNDMATE schon erfolgreich weiterempfohlen!
Sandra
Bewertung auf Ekomi
Läuft alles wie am Schnürchen. Es gibt keine Komplikationen. Selbst wenn eine Schülerin oder ein Schüler im Nachhinein noch weitere Bestellungen hatte, war das kein Problem. Die Lieferung ist schnell da. Werde diese Aktion auf jeden Fall in weiteren Klassen durchführen.
Felix
Bewertung auf Ekomi
Ich war absolut positiv überrascht, dass es eine so schnelle und komplikationsfreie Aktion überhaupt gibt. Wir haben die Klassenkasse füllen wollen und es war mit einer super Betreuung einfach wie nie.
Laura
Bewertung auf Ekomi
Wir waren als Klasse sehr zufrieden, denn man stand immer im lockeren Kontakt und hat bei Fragen immer schnell Rückmeldung bekommen. Es war immer eine freundliche Atmosphäre. Und vor allem haben wir unser Ziel geschafft. Und sind daher noch zufriedener.
Stefan
Bewertung auf Ekomi
Unsere Aktion verlief hervorragend. Wir wurden ausreichend und sehr gut betreut, sowohl vor aber auch während und nach der Aktion. Auch eine vergessene Bestellung konnte noch problemlos nachgeliefert werden. Super!
Elke
Bewertung auf Ekomi
>

* Die 4 € pro Box sind eine Spendenempfehlung. Der tatsächliche Betrag liegt im Schnitt sogar höher, denn viele Unterstützer:innen spenden gerne mehr.